Aktuelles
Aktuelles und Fotos


Ab sofort steht Ihnen unsere neue Webseite unter www.forum-schule-dintikon.ch zur Verfügung. Bitte entnehmen Sie in Zukunft alle Informationen von der neuen Webseite. Vielen Dank.


20. März 2020 - aktuelle Informationen der Schule Dintikon zum Thema Coronavirus / Schulschliessung

Das Coronavirus den Kindern einfach erklärt https://youtu.be/_kU4oCmRFTw



18. März 2020 - aktuelle Informationen der Schule Dintikon zum Thema Coronavirus / Schulschliessung

Hier finden Sie weitere Tipps und Ideen die zu Hause mit den Kindern umgesetzt werden können.

Damit auch einmal ein anderes Thema erwähnt wird in dieser speziellen Zeit. Schauen Sie sich hier einige Fotos von der Projektwoche 2020 an.



17. März 2020 - aktuelle Informationen der Schule Dintikon zum Thema Coronavirus / Schulschliessung

Informationsbrief / Übungsmaterial



16. März 2020 - aktuelle Informationen der Schule Dintikon zum Thema Coronavirus / Schulschliessung

Informationen für alle Eltern / Anmeldung zum Betreuungsangebot



Coronavirus - Aussetzen des Unterrichts bis 4. April 2020

Der Bundesrat hat heute bekannt gegeben, dass der Unterricht vom 16. März 2020 bis 4. April 2020 untersagt ist. Damit ist die Schulpflicht vorübergehend ausgesetzt. Hier finden Sie das offizielle Schreiben des Kantons.

Grundsätzlich sollen die Kinder zu Hause betreut werden. Für Notfälle ist ab Montag, 16. März 2020 ein Betreuungsangebot in der Schule sichergestellt. Bitte melden Sie Ihr Kind am Montagmorgen im Sekretariat unter der Nr. 056 616 68 21 an.

Die neusten Informationen werden laufend auf unserer Homepage aktualisiert.



Skilager 2020

Sehen Sie hier erste Eindrücke vom Skilager in Adelboden.



Die Nacht der wunderbaren Lichter

Vergangenen Dienstagabend war es wieder soweit. Die Strassenbeleuchtung in Dintikon erlosch und das Dorf erstrahlte im Lichtermeer von unzähligen Laternen, welche von den Dintiker Schülerinnen und Schülern anlässlich des alljährlichen Lichterumzuges durch die Strassen getragen wurden. Bereits Tage zuvor begannen die Kinder vom Kindergarten bis zur 4. Klasse voller Elan mit den ersten Vorbereitungen. So wurden unzählige Räben und Kürbisse ausgehöhlt und mit kreativen Formen und Bildern verziert. Ein gar nicht mal so leichtes Unterfangen, das viel Geduld und Fingerspitzengefühl verlangte. Die Schülerinnen und Schüler widmeten sich diesem Prozess mit viel Hingabe und halfen sich gegenseitig, wo sie nur konnten. Andere Klassen bastelten eigene Lampions, welche mit Seidenpapier geschmückt wurden und so in leuchtenden Farben erstrahlten. Mit jeder vollbrachten Laterne wuchs die Vorfreude auf den Umzug ein Stück mehr.

Abends um sechs Uhr ging es endlich los. Die Schülerinnen und Schüler versammelten sich in ihren Klassenzimmern, um die letzten Vorbereitungen zu treffen. Mit den Laternen, Kürbissen und Räben in der Hand reihte sich Klasse um Klasse auf dem Pausenhof ein und es wurde immer ruhiger. Die Kinderschar setzte sich in Bewegung und zog mit ihren strahlenden Lichtern durch die Strassen Dintikons. Die Bewohner, Eltern und Bekannten liessen sich dieses Spektakel natürlich nicht entgehen und so fanden sich viele Menschen am Rande des Weges und erfreuten sich gemeinsam an diesem schönen Lichterumzug. Es erfüllte die Kinder mit grossem Stolz, mit ihren selbstgebastelten Laternen eine solche Menschenmasse zu begeistern. Nach dem 30-minütigen Umzug durch das Dorf erreichten die Teilnehmenden wieder das Schulhaus. Dort versammelten sich alle Kinder mit ihren Lichtern, bereit für den grossen gemeinsamen Abschluss. Umringt von stolzen und faszinierten Zuschauern sangen die Schülerinnen und Schüler mit musikalischer Begleitung von Gitarre und Klavier drei Lieder, was für eine absolut magische Stimmung sorgte. Anschliessend unterhielt man sich eine Weile auf dem Pausenhof; es wurden feine Hot Dogs und Tee genossen und langsam machten sich die Menschen auf den Heimweg. So nahm der Anlass, welcher schöner nicht hätte sein können, bereits ein Ende und die Kinder übergaben die gelöschten Lichter dem strahlenden Vollmond.

Hier finden Sie einige Bilder dazu.



Kerzenziehen 2019

Jedes Jahr im November organisiert der Verein Rägeboge für unser Dorf im alten Feuerwehrlokal das traditionelle Kerzenziehen. Die drei 3./4. Klassen durften zeitlich gestaffelt je 1 ½ Stunden lang die Dochte in den flüssigen Wachs tauchen und dann im Wasser wieder erkalten lassen.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler bedankt sich die Schule Dintikon ganz herzlich beim Verein Rägeboge für die Organisation dieses beliebten Anlasses.

Finden Sie hier einige Impressionen dazu.



Schulstart ins neue Schuljahr 2019/20

Am Montag, 12. August 2019 begrüsste der neue Schulleiter, Herr Andrea Marco Nauli, nach den Sommerferien speziell die
1.-Klässler, alle Schüler/Innen, Eltern und Lehrer/Innen in der Mehrzweckhalle.

Allen Kindern wünschen wir einen guten Start und ein spannendes Schuljahr an der Schule Dintikon.

Bilder dazu finden Sie hier.



Schuljahr 2018/19

Mega-Zoff in Dintikon, Abschlusstheater der 6. Klasse A+B

Zur Abschlussfeier der 6. Klasse A und B in Dintikon führten die Schülerinnen und Schüler am Donnerstag, 4. Juli 2019 ein Theater auf. Bei dem Stück handelt es sich um die Erzählung der Kaminski-Kids von Carlo Meier. Dieses wurde vom Theaterpädagogen Stefan Koch umgeschrieben und bühnenreif geformt. Die Geschichte behandelt aktuelle Themen des Schulalltags wie Gruppendruck, Zusammenhalt und das Erwachsenwerden.

Bereits nach den Frühlingsferien machten sich die beiden Klassen gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen ans Werk. Rollenverteilen und Texte auswendig lernen stand an der Tagesordnung. Natürlich durfte auch eine spektakuläre, selbstgebaute Kulisse nicht fehlen. Aus Kartonschachteln und anderem Gebrauchsmaterial wurden Büsche, Autos und ganze Warenregale eigenhändig angefertigt. Ganz besonders hervorzuheben ist auch die geniale Idee, eine Szene in einem Keller als Schattentheater zu inszenieren.

In den vier Wochen vor der Aufführung probten die Jungschauspieler was das Zeug hält. Viel Fleiss, Schweiss und Herzblut wurden in die Proben gesteckt. Und genau diesen Elan spürte man bei der Hauptaufführung besonders gut. Die Texte sassen und die Emotionen sprudelten. Das Publikum war begeistert, die Schauspieler stolz auf ihre Leistung - und dies zurecht.

Die strahlenden Gesichter der Kinder bei der anschliessenden Zeugnisübergabe stellten den krönenden Abschluss eines gelungenen Abends dar. Die Schule Dintikon wünscht allen abschliessenden Schülerinnen und Schülern alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.

Hier finden Sie einige Fotos dazu.


Verabschiedung der Schulleitung

Am letzten Mittwoch wurde unsere Schulleiterin, Frau Gabriela Huwyler, von allen Schülerinnen und Schülern verabschiedet. Sie durfte einen extra für sie gekennzeichneten Weg durchlaufen, während die Kinder für sie sangen.

Die ganze Schule Dintikon dankt Frau Gabriela Huwyler für ihren grossen und engagierten Einsatz.

Sehen Sie hier einige Impressionen.


Sommerplausch

Eine kleine Erfrischung haben auch die Schülerinnen und Schüler bei diesen Temperaturen verdient. Sehen Sie hier einige Bilder.


Kindergartenreise

Bei prächtigem Wetter machte sich der Kindergarten 1 am 21. Juni auf die Reise. Hier sehen Sie wie die Kinder es genossen.


ICT-Woche

Während der ICT-Woche setzten sich die Schülerinnen und Schüler vom Kiga bis zur sechsten Klasse mit dem Thema „Roboter“ auseinander. Roboter kommen im Alltag an verschiedensten Orten vor, ohne dass mach sich dessen bewusst ist.

Spielerisch wurde zuerst erarbeitet, wie sich ein Roboter bewegt, wie Befehle eingegeben werden müssen und wie ein solcher Ablauf in einem Flussdiagramm festgehalten werden kann. Um wirklich zu lernen, wie ein solcher Roboter programmiert wird, wurden uns sechs Bee-Bot (programmierbare Bienen) zur Verfügung gestellt. Unter Anleitung der Lehrpersonen fanden die Kinder schnell heraus, wie diese Bienen programmiert werden müssen, um sich in die gewünschte Richtung zu bewegen. Diese Erfahrung war sehr eindrücklich und die Kinder waren von der den Bee-Bot-Bienen begeistert.

Einige Bilder dazu finden Sie hier.


Projektwoche Kindergarten/Unterstufe 2019

Auch der Kindergarten und Unterstufe führten dieses Jahr eine Projektwoche durch. Sehen Sie hier einige Impressionen wie bunt und farbenfroh es zu und her ging.


Projektwoche Mittelstufe 2019

Zwei Gruppen 3. - 6. Klässler beschäftigten sich mit «Witzen und mehr». In diesen Stunden kam das Lachen nicht zu kurz. Sehen Sie hier wie Witze gelesen, vorgetragen, selbst geschrieben, gemalt und in einem Minibook oder Daumenkino festgehalten wurden. Gespannt lauschten die Kinder lustigen Geschichten vom Onkel Theo. Auch das humorvolle Bilderbuch zu «Warum hast du deine Hausaufgaben nicht gemacht» fand grossen Anklang.

Eine Kostprobe von selbst kreierten Häschenwitzen finden Sie unten:

Ein Häschen geht in einen elektronischen Laden.
Es fragt den Verkäufer: «Haddu eine Maus?»
Der Verkäufer antwortet: «Ja.»
Das Häschen sagt darauf: «Dann brauchst du eine Falle.»

Ein Häschen geht in einen Nähladen.
Es fragt die Verkäuferin: «Hast du eine Nadel?»
Diese antwortet: «Ja, ganz viele.»
Das Häschen meint: «Musst du schleifen.»

Ein Häschen geht in ein Sanitärgeschäft.
Das Häschen fragt den Verkäufer: «Haddu eine Brille?»
Der Verkäufer antwortet: «Ja, klar.»
Das Häschen antwortet: «Muddu anziehen.»

Geht ein Hase in den Supermarkt und fragt den Verkäufer:
«Haddu Mandeln?»
Der Verkäufer antwortet: «Leider nein!»
Der Hase meint darauf: «Hat die Operation weh getan?»

Ein Häschen geht in einen Blumenladen.
Es fragt die Verkäuferin: «Haddu Strauss?»
Die Verkäuferin antwortet: «Ja, selbstverständlich.»
Das Häschen sagt:« Muddu in den Zoo bringen.»


Skilager 2019

Vom 24. Februar bis 1. März 2019 fand das Skilager der Schule Dintikon statt.

Hier finden Sie einige Bilder dazu.


Künstlerisch unterwegs... Miro Projekt MS

Die Mittelstufe der Schule Dintikon befasste sich die letzten Wochen intensiv mit einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts – Joan Miró. Die Schülerinnen und Schüler traten in seine Fussstapfen und kreierten ein klassenübergreifendes Kunstwerk. Dieses ziert seitdem die Räumlichkeiten des neuen Schulhauses.

Seit den Herbstferien behandelten die Schülerinnen und Schüler der 4. – 6. Klasse den Künstler Joan Miró und seine Werke. Diese sind beeinflusst vom Realismus, Fauvismus und dem Kubismus. Die markanten Merkmale seiner Kunst bestehen aus der veränderten Darstellung von Ziffern, abstrakten Symbolen und fantasievollen Wesen. Diese wurden in klaren, warmen Primärfarben gehalten. Miró schrieb allen Farben und Formen eine gewisse Bedeutung zu, dennoch lassen diese Raum für unterschiedliche Interpretationen. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Möglichkeit, die Werke des Künstlers selbst zu interpretieren und sich gemeinsam darüber auszutauschen. Auch Mirós Biografie wurde im Unterricht thematisiert.

Mit einem gefüllten Rucksack an Hintergrundwissen startete die Mittelstufe mit grossem Engagement die Gestaltung eines eigenen Miró-Projekts. Ausgewählte Räume des Schulhauses sollten mit bemalten Pizzaschachteln geschmückt werden. Das Spezielle an diesem Projekt: Alle Pizzaschachteln verschmelzen zu einem grossen, zusammenhängenden Kunstwerk. Die jungen Künstlerinnen und Künstler zeigten in der engen Zusammenarbeit besonders viel Ausdauer und Motivation.

Nun hängen die Kunstwerke im neuen Schulhaus und das Resultat kann sich wirklich sehen lassen!

Hier sind einige farbenfrohe Bilder des Miro Projekts.


Kerzenziehen 2018

Im alten Feuerwehrlokal veranstaltete der Verein Rägeboge auch dieses Jahr das beliebte Kerzenziehen. Die 1., 3. und 6. Klassen der Schule Dintikon wurden wieder zum traditionellen Anlass eingeladen.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler bedankt sich die Schule Dintikon ganz herzlich beim Verein Rägeboge für die Organisation.

Sehen Sie hier einige Impressionen wie sich die Kinder eifrig ans Werk machten.